Mittwoch, 10. Februar 2010

CDU und Grüne wollen Green-IT-Lösungen für die Aachener Verwaltung

10. Februar 2010


Pressemitteilung
CDU und Grüne wollen Green-IT-Lösungen für die Aachener Verwaltung

In einem Ratsantrag fordern CDU und GRÜNE die Verwaltung dazu auf, sich am Förderwettbewerb „Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen – IT2Green“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie zu beteiligen. Am Beispiel Aachener Schulen oder im sanierten Verwaltungsgebäude am Katschhof mit dem neuen Centre Charlemagne sollen beispielhaft umwelteffiziente und innovative Konzepte der Informations- und Kommunikationstechnologie umgesetzt werden.

Green IT umfasst die umwelt- und ressourcenschonende Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) über deren gesamten Lebenszyklus hinweg, vom Design und der Architektur der Systeme über die Produktion der Komponenten und deren Verwendung bis zur späteren Entsorgung. Dazu gehören energieeffiziente Rechenzentren – die regio IT Aachen plant gerade ein solches Rechenzentrum – ebenso wie energieeffiziente PCs, Drucker und andere Hardware oder auch ganz neue Technologie wie das Cloud Computing. Bestandteil des Wettbewerbs kann auch der Einsatz von IT zur Energieeinsparung sein, zum Beispiel Gebäudeautomation oder Vidoekonferenzen statt Dienstreisen. CDU und GRÜNE weisen darauf hin, dass bei der Umsetzung des Förderwettbewerbs eine Zusammenarbeit mit der regio iT, den Aachener Hochschulen und regionalen Forschungseinrichtungen und Unternehmen möglich ist.

CDU und Grüne setzen mit dem Antrag die Forderungen des gemeinsamen Arbeitsprogramms um, Aachen zu einer Musterkommune für energieeffiziente Informationstechnik zu machen. Harald Baal, Fraktionsvorsitzender der CDU sagt: „Green IT ist uns wichtig, da hier die Intelligenz der Technologie mit dem Sparen von Energie verbunden wird.“ Hermann Josef Pilgram, grünes Ratsmitglied: „Während allgemein der Energieverbrauch sinkt, steigt er dort, wo IT eingesetzt wird, oft an. Deshalb muss hier die Energieeffizienz verbessert werden. In Aachen gibt es dazu viel Know-how, das genutzt werden sollte.“

Der Bundeswettbewerb fördert ausgewählte Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zur beschleunigten Entwicklung und breitenwirksamen Nutzung energie-, umwelteffizienter und innovativer Informations- und Kommunikationsstrukturen sowie Dienste für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen. Im Kern geht es dabei um systemübergreifende Energieoptimierung. Ziel des Wettbewerbs ist es, die ganzheitliche Anwendung von Green-IT-Lösungen zu zeigen – von der Informationserzeugung über Speicherung und Verteilung bis zur Nutzung.

Die Fördermaßnahme zielt langfristig darauf ab, die globale Wettbewerbsfähigkeit und System-Kompetenz der IKT-Wirtschaft sowie der eingebundenen Wissenschaft in Deutschland zu verbessern und so die Standortattraktivität insgesamt zu steigern.

Ergänzende Informationen zu Green IT und beispielhafte Projekten finden Sie in den beigefügten Links.



Caroline Herff (CDU)
Ratsfrau

Carmen Nos (Die Grünen)


Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Green_IT
http://www.cebit.de/greenit_d
http://www.green-it-beratungsbuero.de/

Unten der konkrete Ratsantrag:

Schlagworte:

Verwaltung Umwelt Digitales

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: