Dienstag, 30. April 2019

Eine Stadtentwicklungsgesellschaft als Projektentwicklerin für das Gemeinwohl

Spätestens seit dem Ausstieg der Projektentwickler aus dem „Altstadtquartier Büchel“ ist allen klar, dass es auch in Aachen städtebauliche Situationen gibt, in denen die öffentliche Hand selbst tätig werden muss. Mit einem interfraktionellen Antrag setzen wir uns daher für die Gründung einer Stadtentwicklungsgesellschaft ein.

Unser Fraktionsvorsitzender, Harald Baal, sagte dazu: „Die Stadtentwicklungsgesellschaft soll mehr sein als eine bloße An- und Verkäuferin von Grundstücken. Sie soll mit eigenen Ideen planen und bauen können. So wird sie eine Projektentwicklerin im Sinne des Gemeinwohls sein.“

Wie ein privater Projektentwickler soll sie städtebauliche Ideen entwickeln, planen, geeignete Grundtücke identifizieren, selbst zur Bauherrin werden und danach die Gebäude verkaufen, vermieten oder selbst nutzen.

Unser planungspolitischer Sprecher ergänzte: „Unsere Stadtentwicklungsgesellschaft soll privatwirtschaftliche Initiative nicht ersetzen. Wir werden immer private Projektentwickler brauchen, die Aachen voranbringen. Die Stadtentwicklungsgesellschaft soll sich vor allem mit Projekten befassen, die für Private unwirtschaftlich sind oder bei denen zwischen Kommunalpolitik und Projektentwicklern keine Einigung erreicht werden kann.“

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: