Montag, 26. September 2011

Energiewende Konkret. Aachen 2020

Mit dem Beitritt zur „Climate Alliance - Konvent der Bürgermeister“ hat sich die Stadt Aachen freiwillig verpflichtet, bei der Reduzierung ihrer CO2-Emissionen über die EU-Ziele hinauszugehen. Um dies zu erreichen, erklären sich die Städte und Gemeinden, die dieser Klimaallianz angehören, bereit, konkrete Klimaschutzziele zu beschließen. Hierzu ist noch ein formeller Beschluss des Rates erforderlich.

Die Fraktionen von CDU und GRÜNEN beantragen daher, folgenden Beschluss zu fassen:

Der Rat der Stadt Aachen setzt seine Klimaschutzpolitik fort und beschließt die folgenden Klimaschutzziele bis zum Jahr 2020:

-  Reduzierung des Verbrauchs von Endenergie im Vergleich zum Basisjahr 1990 um 20 %

-  Senkung der CO2 Emissionen im Vergleich zum Basisjahr 1990 um 40 %

- Steigerung des Anteils der Erneuerbaren Energien auf 40 %

Die Verwaltung wird beauftragt, die notwendigen, konkreten Maßnahmen zum Erreichen dieser Ziele aufzuzeigen. Hierbei sollen die lokalen Akteure in der Stadt Aachen (Verbände und Initiativen, Stadtwerke, Hochschulen u.a.) an der Gestaltung dieser Entwicklung beteiligt werden.

Begründung

Die Stadt Aachen verfolgt seit Anfang der 90er Jahre eine erkennbare Energie- und Klimaschutzstrategie mit guten Erfolgen. Die CO2 Emissionen wurden seit 1990 um fast 17% gesenkt. Auch der Verbrauch der Endenergie hat um 9,5% abgenommen. Zudem wurden die Klimaschutzziele der Stadt Aachen in verschiedenen Klimaschutzkonzepten und Aktionsplänen (Handlungskonzept Klimaschutz 2010, Energieeffizienzkonzept 2006-2010) sowie im Koalitionsvertrag von CDU und GRÜNEN mehrfach benannt.

Die Stadt Aachen ist außerdem Mitglied in verschiedenen Klimaschutzbündnissen (Bürger-meisterkonvent, Klima-Bündnis europäischer Städte), deren Ziele sie mit der Mitgliedschaft übernommen haben. Zur Erfüllung der Anforderungen an die Mitgliedschaft fehlt allerdings ein konkreter Beschluss des  Rates der Stadt Aachen.

Das Ziel der Verminderung von CO2 ist nur in Verbindung mit der Fortsetzung der Energiewende zu erreichen, da darin das größte Einsparpotential liegt. Die Stadt Aachen verfügt mit der kommunalen STAWAG und den Einrichtungen der RWTH über die wesentlichen  Voraussetzungen und über hohe Kompetenzen, um zum Motor einer Modellregion der Energiewende zu werden.

Schlagworte:

Umwelt Lebensqualität

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: