Montag, 29. Januar 2018

Förderung des Vereins der Freunde und Förderer freier Netzwerke in der Region Aachen

Aachen ist eine moderne und innovative Stadt. Für die Aachener Bürgerinnen und Bürger, Geschäftsleute, Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist ein freier und unkomplizierter Internetzugang essenziell.

Die Fraktionen von CDU und SPD haben daher im Rat der Stadt den Antrag gestellt, den Verein in Gründung „Freunde und Förderer freier Netzwerke in der Region Aachen“ bei seinem Bestreben, freies Internet in möglichst vielen Bereichen des öffentlichen Lebens in Aachen nutzbar zu machen.

Zu diesem Zweck wurden schon 8.000 Euro für 2018 und 12.000 Euro für 2019 in der Haushaltsplanung veranschlagt. Mit dem Geld soll die Anschaffung von Servern, die für den Betrieb der frei zugänglichen Netzwerke unabdingbar sind, durch den Verein gefördert werden.

Der Fraktionsvorsitzende der CDU. Harald Baal erklärte: „Die Digitalisierung können wir nicht aufhalten. Wir können sie nur zum Wohle der Aachenerinnen und Aachener gestalten. Und das tun wir hiermit!“

„Davon sollen nicht nur unsere Bürgerinnen und Bürger profitieren. Auch für den Tourismus ist freies Internet von Bedeutung.“, meint der die Vorsitzende des Personal- und Verwaltungsausschusses Daniela Lucke, SPD. Der CDU-Ratsherr Klaus-Dieter Jacoby berichtet: „Ich freue mich, dass Freifunk auch im Bereich der Stadtverwaltung Fuß fasst. In den Landesministerien haben wir diesen Prozess vor zwei Jahren durchgeführt und sehr positive Erfahrungen machen können.“

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: