Mittwoch, 16. Juni 2010

GRÜNE und CDU freuen sich über Start des „Jugendkulturfonds“

Ab sofort stehen beim Kulturbetrieb der Stadt Aachen 10.000 Euro speziell für die Unterstützung von Kulturprojekten von Jugendlichen zur Verfügung. Das Geld aus dem so genannten „Jugendkulturfonds“ kann ab sofort beantragt werden.  Der Jungendkulturfonds wurde von GRÜNEN und CDU bei den Haushaltsberatungen 2010 eingerichtet.

Das  Anliegen von CDU und GRÜNEN war es, eine unbürokratische Förderung ohne großen Aufwand zu ermöglichen. Da die Vergaberichtlinien bestimmte Formalitäten vorschreiben, wurde der Kulturbetrieb beim letzten Betriebsausschuss Kultur dazu angehalten, den Jugendlichen aktiv bei der Antragsstellung zu helfen. Kein Projekt soll an formalen Hürden scheitern.

Aida Beslagic, kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN: „Wir wissen, dass viele Jugendliche sich kulturell engagieren und gute Ideen haben. Oft fehlt aber dann  das Geld. Der Jugendkulturfonds hilft hier weiter.“

Hubert Bruynswyck, kulturpolitischer Sprecher der CDU: „Nachdem der Kulturausschuss nun einstimmig die Förderrichtlinien beschlossen hat, kann es losgehen. Wir sind gespannt, welche Projekte vorgeschlagen werden. Ich bin sicher, dass sie das Aachener Kulturleben bereichern und auch verjüngen werden“.

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: