Donnerstag, 15. Januar 2015

Lesbarkeit und Transparenz des Haushalts

Mehr Beteiligung durch Transparenz

In ihrem Ratsantrag „Lesbarkeit und Transparenz des Haushalts“ fordern die Fraktionen der CDU und SPD die Verwaltung auf, zukünftige Haushaltsentwürfe transparenter und übersichtlicher zu gestalten. „Eine ausführlichere Aufstellung erleichtert den interessierten Bürgerinnen und Bürgern den Zugang zu Informationen und ermöglicht somit eine stärkere Partizipation“, so die finanzpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Claudia Plum.

Es wird zu den bisher üblichen PDF-Versionen ein weiteres Dateiformat gefordert, welches den Open Data Standards entsprechen soll und es ermöglicht, die Informationen auf dem Open Data Portal der Stadt Aachen einzusehen. Interessierten wird der Einblick so deutlich vereinfacht und eine bessere Beteiligung ermöglicht. „Die beantragten Änderungen werden das Open Data Portal der Stadt sinnvoll erweitern und zur Transparenz des Haushalts beitragen“, ist sich Prof. Dr. Tobias Kronenberg als finanzpolitischer Sprecher der SPD sicher. Weiterhin bezweckt der Ratsantrag, dass der Haushaltsentwurf „Band I“ aufgewertet wird und in seiner Darstellung die Erträge und Aufwendungen der Stadt verständlicher und detaillierter präsentiert. Die beiden Fraktionen fordern die Verwaltung auf, ein umsetzungsfähiges Konzept zur Freigabe in den beiden betroffenen Ausschüssen vorzulegen.

 

Für Rückfragen:

Claudia Plum

Finanzpol. Sprecherin der CDU-Fraktion

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: