Montag, 4. November 2019

Mehr Sicherheit in Einbahnstraßen

In vielen Aachener Einbahnstraßen dürfen Radfahrer auch in Gegenrichtung fahren. Doch nicht selten kommt es dort zu Missverständnissen zwischen Fahrrad- und Autofahrern. Gerade in Kreuzungsbereichen ist dies der Fall.

„Wir wollen, dass Autofahrer noch klarer darauf aufmerksam gemacht werden, wo ihnen in Einbahnstraßen Radfahrer entgegenkommen können. Dies trägt zur Sicherheit aller bei“, erklärt unser Fraktionsvorsitzender, Harald Baal.

Daher setzen wir uns dafür ein, dass die Verwaltung prüft, in welchen Einbahnstraßen die Markierung von Schutzstreifen in Gegenrichtung möglich und sinnvoll ist.

Unsere mobilitätspolitische Sprecherin, Gaby Breuer, ergänzt: „Wir haben an vielen Stellen in Aachen gute Erfahrungen mit markierten Schutzstreifen gemacht. Deshalb halten wir sie auch in diesem Zusammenhang für sinnvoll, um die Sicherheit zu erhöhen und das Fahrrad innerhalb des Aachener Mobilitätsmixes zu stärken.“

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: