Montag, 19. Dezember 2011

Spende für „Ingenieure ohne Grenzen“

In der CDU-Fraktion hieß es in den letzten Jahren: Spende statt Geschenke. Auch im Jahr 2011 wollten wir wieder auf die Versendung von Weihnachtsgrüßen und Geschenken verzichten und diesmal die Hilfsorganisation „Ingenieure ohne Grenzen“ unterstützen.

Unter dem Motto „Gemeinsam Grenzen überwinden“ sind seit 2003 weltweit ehrenamtliche Ingeneure, Studenten und Unterstützer aktiv. Besonders Entwicklungsländer in Afrika, Asien und Lateinamerika erfahren die Hilfe der Organisation. Ziel des Projektes sind ingenieurtechnische Hilfeleistungen in den Bereichen Wasser- und Energieversorgung, Infrastruktur und Sanitär-versorgung. Die Aachener Regionalgruppe, die 2008 von Studentinnen und Studenten der RWTH gegründet wurde, umfasst mittlerweile mit ca. 100 Personen und hat im Frühjahr 2011 in Kenia ihr erstes großes Projekt abgeschlossen.

Aktuell arbeiten sie an einem neuen Projekt in Adoni, Indien. Hier geht es um eine Schule mit angeschlossenem Waisenhaus, das St. Anthony‘s Orphanage. Zahlreiche Mängel erschweren den Lebensalltag der Schülerinnen und Schüler sowie der Mitarbeiter. Zudem macht man sich in der Schule immer mehr Sorgen um die steigenden Energiepreise, die in absehbarer Zeit die finanziellen Mittel der Schule zu übersteigen drohen. Die Aachener Ingenieure wollen die Lebensbedingungen durch den Einsatz von erneuerbaren Energien verbessern. Die CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen möchte gezielt die Aachener Regionalgruppe und ihre Projekte unterstützen.

Mehr über das aktuelle oder die abgeschlossenen Projekt erfahren Sie im Internet unter:

http://www.ingenieure-ohne-grenzen.org/de/Regionalgruppen/Aachen

Schlagworte:

Ehrenamt Bürger

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: