Montag, 15. Juni 2015

Wissenschaftsstadt: Uni macht mobil

Die Fraktionen von CDU und SPD im Rat der Stadt Aachen beantragen im Rat der Stadt folgenden Beschluss zu fassen:

Die Verwaltung wird beauftragt, ein Konzept zur Deckung der Mobilitätsbedürfnisse der Aachener Hochschulen zu erarbeiten und vorzustellen. Im Rahmen des Konzepts soll auch geprüft werden, ob die Einrichtung oder Qualifizierung einzelner Buslinien als Campus- oder Hochschullinie hilfreich ist.

Begründung:

Aachen als Wissenschaftsstadt bedeutet ein Wachstum des Angebots an Lehr-, -Lern- und Forschungseinrichtungen rund um die bisherigen Angebote. Die Entwicklung des Campus Melaten schreitet fort. Die Anforderungen an die Verbindungen zwischen dem Campus Melaten, dem Uniklinikum und dem Campus Innenstadt (Templergraben) steigen. Weitere Anforderungen ergeben sich durch die dynamische Entwicklung der FH Aachen sowie anderer Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen.

Damit verbunden ist eine erhöhte Anforderung an den ÖPNV/SPNV sowie den Radverkehr und die Fußgänger. Der einfache und schnelle Kontakt zwischen den unterschiedlichen Bereichen, die über die Stadt verteilt sind, ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Wissenschaftsstadt.

Um den Anforderungen gerecht zu werden, soll die Verwaltung die notwendigen und wünschenswerten Schritte in einem abgestimmten Konzept darlegen und vorstellen. Die leichte Identifizierung einer Campus- oder Hochschullinie kann dabei die Orientierung für neue Lehrende, Lernende und Forschende vereinfachen und hilft bei der Verankerung des Themas "Wissenschaftsstadt".

Eine Campus- oder Hochschullinie bietet eine direkte oder umsteigearme Verbindung. Eine solche Linie hat eine eigenständige Benennung, z.B. C-33 und unterscheidet sich von den anderen Linien in Optik und Ausstattung, z.B. WLAN-Zugang.

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: