Donnerstag, 6. September 2012

Zuhause im Alter: Neue Wohnformen in Aachen

Selbstbestimmt möglichst lange in den eigenen Wänden leben zu können, ist der Wunsch der meisten hilfe- und pflegebedürftigen Menschen. Seit vielen Jahren reagieren Politik und Verwaltung, Wohlfahrtsverbände und freie Anbieter auf diese Anforderung einer immer älter werden Gesellschaft.

Neu ist jetzt allerdings ein Angebot, das in Bielefeld entwickelt wurde. Dort hat die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft BGW in verschiedenen Wohnprojekten für Senioren und auch für Menschen mit Behinderungen einen Pflegedienst eingerichtet. Anders als in Wohnanlagen des Betreuten Wohnens kann dieses Betreuungs- und Pflegeangebot ohne monatliche Betreuungspauschale je nach Bedarf in Anspruch genommen werden. Das gibt den Bewohnern maximale Sicherheit bei  einem hohen Grad an Selbstbestimmung. Die Fraktionen von CDU und GRÜNEN fordern nun die Verwaltung in einem Ratsantrag auf zu untersuchen, inwieweit ähnliche Angebote auch in Aachen entwickelt werden können.

Wolfgang Boenke (CDU), Mitglied im Wohn- und Liegenschaftsausschuss erklärt: “Der demographische Wandel und die sich verändernde Gesellschaftsstruktur stellt die Stadt Aachen und somit uns als deren politische Verantwortungsträger vor neue Herausforderungen. Der Faktor Wohnen ist hierbei ein elementarer Baustein. Der Begriff „Wohnen im Alter“ soll für die Aachenerinnen und Aachenern nicht mit Unsicherheit verbunden sein. Im Gegenteil: Leben und Wohnen im Alter soll selbstbestimmt möglich sein.“

Ziel des Antrages ist es, in der Versorgung und Betreuung älterer Menschen neue Wege zu gehen und Wohn- und Altenpflegekonzepte in Aachen zu realisieren, die den Bedürfnissen der Menschen besser gerecht werden.

Lisa Lassay, sozialpolitische Sprecherin der GRÜNEN dazu: „Wir wollen in Aachen prüfen, ob ähnliche Angebote, in die auch die städtische Wohnungsbaugesellschaft und die freien Träger eingebunden wären, die Versorgungssituation in Aachen sinnvoll ergänzen können.“

Lesen Sie dazu den kompletten Antragstext hier.

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: