Dienstag, 3. Februar 2015

Konkretisierung des U3-Ausbaus

Die große Koalition hat sich den konsequenten U3-Ausbau entsprechend dem tatsächlichen Bedarf auf die Fahnen geschrieben. Entsprechende Beschlüsse wurden im Kinder- und Jugendausschuss sowie im Rat, zuletzt im Rahmen des Haushalts für das Jahr 2015, gefasst. Mit einem aktuellen Tagesordnungsantrag erwarten die Fraktionen von CDU und SPD in der Sitzung des KJA am 24. März einen Bericht der Verwaltung, wie die Zielvorgabe von rund 50% nun im Detail umgesetzt werden wird. „Es geht jetzt darum, eine konkrete Übersicht zu bekommen, was, wann, wo und mit welchen Kosten umgesetzt wird und welche Optionen man im Einzelfall hat“, so Peter Tillmanns, kinder- und jugendpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion.

Laut aktuellem Kita-Bedarfsplan werden dieses Jahr von den knapp 400 zusätzlich benötigten Plätzen weniger neue U3-Plätze geschaffen, als letztes Jahr. „Der U3-Ausbau im Bestand stößt jetzt langsam an seine Grenzen. Wir brauchen eine Bestandsaufnahme, welche Neu- und Umbauten bis wann fertig sind und wo man eventuell nachjustieren muss“, erläutert Bernd Krott, kinder- und jugendpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion.

Die Verwaltung soll dazu eine Übersicht erstellen, die fortlaufend aktualisiert dem KJA vorgelegt wird, damit alle über Fortschritte und Hindernisse informiert sind und auf breiter Front das Ziel „bedarfsgerechter U3-Ausbau“ wie geplant erreicht wird.

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: