Freitag, 20. Februar 2015

Unglücks- und Katastrophenwarnungen aufs Handy und Tablet

Gefahrenmeldungen und Verhaltenshinweise bei Bränden und anderen Unglückfällen wie z. B. Chemieunfällen, Starkregen oder Hochwasser, sollen in Aachen in Zukunft auch per E-Mail und SMS verschickt werden.

Darauf hat sich die Große Koalition geeinigt. Das teilen die beiden für den Brand- und Katastrophenschutz zuständigen Ratsfrauen Iris Lürken (CDU) und Dr. Heike Wolf (SPD) mit.

In Katastrophen- und Unglücksfällen können die Aachener so künftig schneller und zielgenauer informiert und mit Verhaltenshinweisen versorgt werden. Der neue Service soll als freiwillige Erweiterung des bisherigen Warnsystems, das auf Sirenen, Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen beruht, angeboten werden. Um in Zukunft eine Warnung per SMS oder E-Mail zu erhalten, müssten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger  vorher bei der Stadt Aachen registrieren lassen.

Die Stadtverwaltung wird nun beauftragt die technischen Voraussetzungen zu schaffen. „Mobile Kommunikationssysteme können den Informationsfluss nachhaltig verbessern. Die Verunsicherung der Bevölkerung kann beispielsweise in Fällen, wo eine Rauchsäule oder ein Brandgeruch weit hin erkenn- beziehungsweise wahrnehmbar ist, durch gezielte Information auch außerhalb des direkt betroffenen Gebiets reduziert werden“, erläutert Lürken. „Man erinnere sich nur an den Brand in Eilendorf im vergangenen Jahr. Dieser hat in großen Teilen Aachens zu einer immensen Geruchsbelästigung geführt, war aber letztlich nicht gesundheitsschädlich“, ergänzt Wolf.

In Rheinland Pfalz, Hamburg und Berlin sowie zahlreiche Städte und Landkreise im gesamten Bundesgebiet werden zurzeit bereits Erfahrungen mit dem SMS- und E Mail-gestützten Warnsystemen gesammelt. Dort wurde das vom Fraunhofer Institut entwickelte Warnsystem „Katwarn“ installiert, das mittels SMS, E-Mail und einer speziellen Smartphone-App warnt.

Iris Lürken

Schlagworte:

Digitales Bürger

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: