• Dienstag, 23. Oktober 2012

    Ratsantrag: Änderung der städtischen Straßenverordnung zum Gewässerschutz

    Immer wieder ist zu beobachten, dass Brot und andere Lebensmittel ins Wasser oder ans Ufer geworfen werden, um Enten anzulocken und zu füttern. Durch das Füttern von Wasservögeln wird jedoch in den natürlichen Lebensraum der Tiere und der Gewässer eingegriffen. Die Fraktionen von CDU und Grünen beantragen daher im Rat der Stadt Aachen folgenden Beschluss zu fassen: weiter lesen

  • Dienstag, 23. Oktober 2012

    Ratsantrag: Mehrsprachige Veranstaltunginformationen

    Wer, was, wo? Fragen über Fragen. Und was, wenn man die Antwort doch nicht versteht? Gästen aus dem Ausland soll der Zugang zu Informationen über Veranstaltungen in Aachen erleichtert werden Die Fraktionen von CDU und GRÜNEN beantragen daher im Rat der Stadt Aachen den Beschluss zu fassen, zukünftige mehrsprachige Veranstaltungsinformationen anzubieten. weiter lesen

  • Montag, 15. Oktober 2012

    Montessori-Zentrum Eilendorf

    Die Fraktionen von CDU und Grünen in der Bezirksvertretung Eilendorf beantragen Maßnahmen zum Ausbau des Montessori-Standorts Kaiserstraße zum Montessori-Zentrum Eilendorf. weiter lesen

  • Montag, 24. September 2012

    Saubere Stadt

    Das Thema Sauberkeit liegt vielen Menschen in Aachen am Herzen, aber nicht allen ist klar, dass jeder selbst etwas dazu beitragen muss. Um diese Erkenntnis mehr ins Bewusstsein der Menschen zu bringen, reichen CDU und GRÜNE einen Ratsantrag ein, in dem sie die Verwaltung mit der Durchführung einer Kampagne beauftragen. weiter lesen

  • Sonntag, 23. September 2012

    Auftstellen Abfallbehälter

    Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung beantragt, an der Bushaltestelle Horbach Linde Richtung der Niederlande einen Abfallbehälter zu installieren, um einer "wilden" Entsorgung entgegen zu wirken. weiter lesen

Schon gewusst...?

…dass Aachen bereits seit 2011 Fairtrade-Town ist?

 

Weltweit gibt es über 2000 Fairtrade-Towns und allein in Deutschland sind es zurzeit 512 Städte, die diesen Titel tragen. Aachen war schon früh mit dabei und wurde Deutschlands 54. Fairtrade-Stadt.

 

Im Mai 2013 wurde das Inda-Gymnasium die erste Fairtrade-School in Aachen und zwei Jahre später folgte das Einhard-Gymnasium, das sich nun ebenfalls Fairtrade-School nennen darf. Beide Schulen besitzen einen FAIR-O-MAT, an dem die Schüler kleine, fair gehandelte Leckereien ziehen können, und engagieren sich mit weiteren Projekten für den fairen Handel.

 

Die (Ober-) BürgermeisterInnen der Fairtrade-Towns sollen mit gutem Beispiel vorangehen und selber Produkte aus fairem Handel beispielsweise bei Sitzungen anbieten. Aber auch Einzelhändler, Gastronomen und natürlich die Bürger müssen bei der Aktion mitmachen, damit eine Stadt diesen Titel erhält und auch behalten kann.

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: