• Mittwoch, 20. Juni 2012

    Räumliches Gesamtkonzept der Stadt Aachen

    Die Diskussion um den Standort der Musikschule hat gezeigt, dass Entscheidungen über die zukünftige Nutzung von Gebäuden auch mit den betroffenen Nutzern im Vorfeld von Entscheidungen ausreichend kommuniziert und abgestimmt werden muss. CDU und GRÜNE haben dazu folgenden Antrag gestellt. weiter lesen

  • Dienstag, 24. April 2012

    Einrichtung eines Runden Tisches: Randzeitenbetreuung in Aachener Kindertagesstätten

    CDU und GRÜNE wollen eine moderne Kinderbetreuung, die sich den vielfältigen Bedürfnissen von Eltern und Kindern anpasst. Dazu gehört auch das Angebot flexibler Öffnungszeiten. Ein entsprechendes Angebot soll für das nächste Betreuungsjahr im Rahmen eines Runden Tisch erarbeitet werden. weiter lesen

  • Dienstag, 24. April 2012

    Handlungskonzept Antoniusstraße

    Die Fraktionen von CDU, SPD, Grünen und Linken beauftragen die Verwaltung, zeitnah ein „Handlungskonzept Antoniusstraße“ zu erstellen, das die aktuelle Lage in der Antoniusstraße beschreibt und Handlungsvorschläge aus ordnungsrechtlicher, baurechtlicher, planungspolitischer und sozialpolitischer Sicht ausweist. weiter lesen

  • Montag, 23. April 2012

    Maßnahmenplan für Grünflächen und Baumpflanzungen

    CDU und GRÜNE möchten das Stadtbild durch weitere Grünflächen und Bepflanzungen aufwerten. weiter lesen

  • Mittwoch, 15. Februar 2012

    Beleuchtung des Fuß- und Radweges am Moltkebahnhof

    Die Beleuchtung des Fuß-und Radweges am Moltkebahnhof soll von der Verwaltung umgesetzt werden. So können zukünftig insbesondere in den frühen Morgenstunden und in der dunklen Jahreszeit, Kinder und auch Erwachsene die Strecke mit einem guten Gefühl zurückgelegen. weiter lesen

Schon gewusst...?

…dass Aachen bereits seit 2011 Fairtrade-Town ist?

 

Weltweit gibt es über 2000 Fairtrade-Towns und allein in Deutschland sind es zurzeit 512 Städte, die diesen Titel tragen. Aachen war schon früh mit dabei und wurde Deutschlands 54. Fairtrade-Stadt.

 

Im Mai 2013 wurde das Inda-Gymnasium die erste Fairtrade-School in Aachen und zwei Jahre später folgte das Einhard-Gymnasium, das sich nun ebenfalls Fairtrade-School nennen darf. Beide Schulen besitzen einen FAIR-O-MAT, an dem die Schüler kleine, fair gehandelte Leckereien ziehen können, und engagieren sich mit weiteren Projekten für den fairen Handel.

 

Die (Ober-) BürgermeisterInnen der Fairtrade-Towns sollen mit gutem Beispiel vorangehen und selber Produkte aus fairem Handel beispielsweise bei Sitzungen anbieten. Aber auch Einzelhändler, Gastronomen und natürlich die Bürger müssen bei der Aktion mitmachen, damit eine Stadt diesen Titel erhält und auch behalten kann.

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: