Donnerstag, 16. Oktober 2014

CDU und SPD wollen die Unterbringung von Flüchtlingen in Aachen verbessern

CDU und SPD: Unterbringung und Integration von Flüchtlingen in Aachen verbessern

Die weltweit zunehmenden Gefahren für Flüchtlinge und die Verantwortung, die sich für Aachen aus dem Asylgrundrecht, der Genfer Flüchtlingskonvention und der Hilfe die viele Aachener am Ende des zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren erfahren haben ergibt, nimmt die neue CDU/SPD-Rathauskoalition jetzt zum Anlass, die Integration und Betreuung in Aachen lebender Flüchtlinge mit einem neuen Ratsantrag zu verbessern. Dies teilen die beiden sozialpolitischen Sprecher Hans Müller (CDU) und Boris Linden (SPD) mit.

Die Stadtverwaltung soll ein fachbereichsübergreifendes und ganzheitliches Konzept zur besseren Integration von Flüchtlingen in Aachen vorlegen. Darin sollen insbesondere ein erleichterter Zugang zum Arbeitsmarkt und die bessere Qualifizierung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen geregelt werden. Aufgrund der besorgniserregend hohen Zahl von bis zu 500 Flüchtlingen, die in den nächsten Monaten in Aachen erwartet werden, wird die Verwaltung bis Ende 2015 darüber hinaus mit der Schaffung von rund 500 zusätzlichen Unterbringungsplätzen beauftragt.

Wegen der besonderen Betroffenheit Aachens als Grenzstadt und sich daraus ergebender finanzieller Belastungen, drängt die schwarz-rote Koalition darauf, dass die Verwaltung beim Bund und dem Land Nordrhein-Westfalen auf höhere finanzielle Zuwendungen hinwirkt.

Ein weiterer Schwerpunkt des CDU/SPD-Antrags ist die Unterbringung in geeigneten und angemessenen Räumlichkeiten. Dazu könnten auch leerstehende Bundes- und Landesimmobilien für eine Interimszeit zur Flüchtlingsunterbringung genutzt werden.

 

Für Rückfragen:

Hans Müller, sozialpolit. Sprecher CDU-Fraktion, Tel. 0171 2017409

Boris Linden, sozialpolit. Sprecher SPD-Fraktion, Tel. 0178 2074479

 

 

Ratsantrag zur Unterbringung und Integration von Flüchtlingen vom 30.09.2014:

Schlagworte:

Soziales

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: