Mittwoch, 4. Mai 2016

Ingenieurleistungen: CDU und SPD wollen Haushaltsentlastung

Pressemitteilung

Ingenieurleistungen: CDU und SPD wollen Haushaltsentlastung durch teilweise Übernahme eigener Planungsleistungen erreichen

Die Ratsmehrheit aus CDU und SPD beauftragt die Verwaltung in einem Ratsantrag, die Möglichkeit der Eigenerledigung bei Bauplanungen im Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen (FB 61) und im Gebäudemanagement der Stadt Aachen (E26) zu
überprüfen.

Ziel der Maßnahme soll zum einen die Entlastung des städtischen Haushalts und zum anderen eine Beschleunigung der Arbeitsabläufe sein. „Mit einer erhöhten Eigenerledigungsquote bei Planungsleistungen wollen wir den Haushalt der Stadt Aachen entlasten, da die Fremdvergaben regelmäßig teurer sind. Außerdem versprechen wir uns davon beschleunigte Arbeitsabläufe“, erklärt der Sprecher der CDU im
Betriebsausschuss Klaus-Dieter Jacoby.


„Neben der verbesserten Kosteneffizienz ist es uns wichtig, dass wir durch die Eigen-erledigung von Planungsvorhaben Fachkenntnisse und praktische Erfahrung in der Stadtverwaltung erhalten können. Ebenso erhoffen wir uns eine Entlastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch viele Sonderprojekte momentan stark eingespannt sind.“, ergänzt Tobias Küppers, Sprecher der SPD im Betriebsausschuss für Gebäudemanagement.

Hier finden Sie den Ratsantrag und die Pressemitteilung zum Download:

 

Schlagworte:

Finanzen

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: