Verantwortung für Aachen

"Ich bin verantwortlich für das was ich mach', das was ich sag, das was ich tu' und das was ich lass'. Gottes Geschenk an mich ist, dass er mich gesegnet hat. Mein Geschenk an ihn ist mein Leben und das, was ich daraus mach'!"
(Curse, dt. Rapper)

Im Mittelpunkt unserer politischen Arbeit, unseres politischen Denkens und Handelns steht der Mensch. Das bedeutet für die Arbeit der Christlich Demokratischen Union in Aachen, dass sich Inhalte unserer Politik an den Bedürfnissen der Menschen orientieren. 

Jedem Menschen in Aachen soll es ermöglicht sein, ein sinnerfülltes Leben zu führen. Wir haben die Verantwortung, Zukunftschancen zu eröffnen, neue Ideen zu verwirklichen und Visionen aufzuzeigen.

Die Möglichkeiten unserer Stadt, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern, sind vielfältig. Wir haben eine exzellente Hochschule und eine attraktive Innenstadt. Wir sind ein erstklassiger Standort für viele Unternehmen und legen Wert auf Integration und Vielfalt. Unser Ruf als Kongressstandort und touristisches Ziel ist ausgezeichnet. Die einzigartige Lage im Dreiländereck ist immer wieder ein Ansporn, über den eigenen Tellerrand zu schauen und enge Kooperationen mit unseren Nachbarn einzugehen. Aachen bietet also viele Chancen. Wir müssen diese Chancen erkennen und nutzen: Aachen kann mehr! 

Themen & Politik

Kommunalpolitik bedeutet Stadtpolitik.

Aachen ist eine Stadt, in der Menschen nicht nur wohnen, sondern leben.
Der Zusammenhalt dieses Gemeinwesens hängt maßgeblich davon ab, wie die Kommunalpolitik den Begriff „Stadt" definiert. Die erfolgreiche Gestaltung und Wahrnehmung von öffentlichen Aufgaben, prägen die Qualität des Lebens, Wohnens, Wirtschaftens und Arbeitens in unserer Stadt.

Für die Aachener möchten wir hier zu den verschiedenen Themen unsere Grundsatzpositionen vorstellen sowie über die aktuellen Entwicklungen in den jeweiligen Themenbereichen berichten.

Schon gewusst...?

…, dass man in Aachen gleich Henger Herjotts Fott wohnen kann?

 

Oder, um es auf hochdeutsch auszudrücken … dass man in Aachen gleich hinter dem Allerwertesten des Herrgotts wohnen kann. So nennt sich nämlich in der Aachener Mundart das Wohnviertel hinter der Kreuzigungsgruppe an der Wirichbongardstraße. Die Vorderseite der 1989 errichteten Skulptur zeigt in Richtung des historischen Stadtzentrums. Die Rückseite und damit auch das Gesäß des dargestellten Jesus weisen auf das dahinterliegende Viertel hin.

Schon im 18. Jahrhundert stand dort eine Kreuzigungsgruppe. Während damals die wohlhabenden Aachener innerhalb des Grabenrings wohnten, siedelten sich drum herum die weniger gute betuchten Menschen an. So weist der etwas despektierlich klingende Name „Henger Herjotts Fott“ auch auf die soziale Situation zur Frühzeit der Industrialisierung in Aachen hin.

Die Erinnerung an diese vergangenen Zeiten und auch der heutige Zusammenhalt im Viertel wird durch den „Henger Herjotts Fott e.V.“ erhalten. Dieser feiert jedes Jahr ein großes Sommerfest, das wir als CDU-Fraktion gerne unterstützen.

 

 

 

 

 

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: