Kultur – Visitenkarte und Lebensqualität

Aachen, einst Mittelpunkt der gesamten abendländischen Welt...“
(Karlspreis-Proklamation 1949).

Aachen, alte Kaiserpfalz und damit politisches und kulturelles Zentrum des karolingischen Reiches, lockt alljährlich Touristenströme an, die den Aachener Dom als UNESCO-Weltkulturerbe besuchen wollen. Die Aufarbeitung und Darstellung unserer Stadtgeschichte in Form der Route „Charlemagne“ ist eine weitere Attraktion.

Aber Kultur in Aachen bedeutet weitaus mehr. Unser Kulturangebot kann sich sehen lassen. Stadttheater und städtisches Orchester feiern beständig Erfolge. Die städtischen Museen zeigen Ausstellungen von hoher Qualität und die freie Kulturszene ist sehr lebendig und vielfach unterstützt mit Mitteln der Stadt.

Kultur macht für uns die Seele der Stadt aus. Sie prägt Lebensqualität und Außendarstellung. Karl der Große steht weltweit für Aachen, die CDU steht für eine ambitionierte Fortentwicklung unserer Stadt und fördert deshalb die Kultur im reizvollen Spannungsfeld von Historie und Moderne.

Schon gewusst...?

…, dass in Aachens Thermalquellen ein Ungeheuer hausen soll?

 

Es ist das Bahkauv. Dies bedeutet im Hochdeutschen so viel wie Bachkalb. Dabei handelt es sich um eine Aachener Sagengestalt, die einem Rinderkalb mit scharfen Zähnen und schuppigen Fell ähnelt. Es heißt, dass es die Thermalquelle am Büchel bewohne. Glaubt man der Erzählung, so springt das Untier nachts betrunkene Männer an und zwingt diese es zu tragen. Andere Quellen wollen das Monster als verkleideten Dieb enttarnt haben.

Sei es nun ein getarnter Verbrecher oder ein Monster – die Aachner haben dem Bahkauv wie so vielen Figuren ihrer städtischen Sagenwelt eine Skulptur gewidmet. Diese findet sich am Büchel. Sehen Sie sich das Wesen doch mal aus der Nähe an.

 

Copyright zum Foto:

www.medien.aachen.de / Andreas Herrmann

 

 

 

 

 

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: