Verkehrspolitik – Drumherum, Mittendurch und Dranvorbei

 „Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“  (Franz Kafka, dt. Schriftsteller)

Mobil sein ist wichtiger als je zuvor. Distanzen werden heute anders wahrgenommen als noch vor hundert Jahren. Strecken werden kürzer, die Welt insgesamt kleiner, der Platz wird knapper und die Zeit weniger: mobil sein bedeutet schnell sein.

Mobilität hat Einfluss auf die Lebensbereiche eines Jeden. Die zunehmenden Anforderungen bedingen eine optimale, bedarfsgerechte Mischung verschiedener Verkehrsmittel. Für die Lösung von Problemen wie Platzmangel, steigenden Emissionen, optimale Anbindung an die Region oder der Erreichbarkeit der Innenstadt reicht es nicht aus, an alten Konzepten festzuhalten. Ob zu Fuß, mit dem Rad, mit dem Auto, mit Bus oder Bahn - Aachens Bürgerinnen und Bürger sind mobil und wir wollen ihnen dazu vielfältige Möglichkeiten bieten!

Für uns als CDU-Fraktion gilt es aber auch zwischen ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten abzuwägen. Aachen versteht sich als Modellregion für Elektromobilität. Mit der STAWAG und den Hochschulen haben wir in Aachen starke Partner in Forschung, Entwicklung und Umsetzung. Hier wollen wir investieren.

  • Freitag, 15. März 2019

    Kein Fahrverbot in Aachen – Bundestag beschließt Änderungen zur Luftreinhaltung

    Der Deutsche Bundestag hat mit einer Gesetzesänderung die vom Bundesverwaltungsgericht festgelegte Hürde für Fahrverbote in einen gesetzlichen Rahmen gegossen. Das stärkt den Beschluss der Aachener CDU-Fraktion, die Luft im Aachener Talkessel durch eine Vielzahl von Maßnahmen zu verbessern, statt die Menschen mit Fahrverboten zu gängeln... weiter lesen

  • Montag, 26. November 2018

    Bus, Bahn und Fahrrad besser miteinander verbinden

    Wir wollen einzelne Verkehrsmittel möglichst gut miteinander verbinden. Deshalb soll die Verwaltung auf Antrag von CDU und SPD ein Konzept zur Schaffung zusätzlicher... weiter lesen

  • Dienstag, 13. November 2018

    Luftreinhaltung durch kreative Konzepte neugedacht

    Förderprogramm für gewerbliche E-Lastenräder beschlossen

    Die Diskussionen um die innerstädtische Luftqualität, die Einrichtung einer Umweltzone, drohende Fahrverbote aufgrund von überschrittenen Grenzwerten sind Themen, die die Aachener bewegen. Neben der Fortschreibung des Luftreinhalteplans müssen kreative Mobilitätskonzepte entwickelt... weiter lesen

  • Montag, 17. September 2018

    Koalition kämpft gegen Fahrverbote und für sauberere Luft

    Die Luftqualität in der Innenstadt ist für uns wichtig. So setzen wir uns seit langer Zeit für den Erhalt der Grünfinger als Frischluftquelle für den Stadtkern ein. Seit Jahren setzen wir auf eine grüne Welle um den Verkehr fließen zu lassen. Radwege werden... weiter lesen

  • Montag, 15. Juni 2015

    Wissenschaftsstadt: Uni macht mobil

    Die Verwaltung wird beauftragt, ein Konzept zur Deckung der Mobilitätsbedürfnisse der Aachener Hochschulen zu erarbeiten und vorzustellen. Im Rahmen des Konzepts soll auch geprüft werden, ob die Einrichtung oder Qualifizierung einzelner Buslinien als Campusoder Hochschullinie hilfreich ist. weiter lesen

Schon gewusst...?

… dass sich hinter dem Karnevalslied Dat es dr Lennt eine historische Person versteckt?

Der 1845  geborene Lennet Kaan – oder Leonard van Kaan, wie er mit bürgerlichem Namen hieß – ist ein Aachener Stadtoriginal. Er war Zeit seines Lebens Bettler. Durch seine dürre, überdurchschnittliche Gestalt fiel er vielen auf, wenn er in seinem Gehrock und mit seinem Spazierstock durch die Kaiserstadt wandelte.

Viele Studenten, Karnevals- und Schützenvereine trieben harmlose Scherze mit ihm und behangen ihn mit Orden, verköstigten ihn aber auch auf ihren Veranstaltungen. Die erhaltenen Orden trug er stets stolz an seinem Gehrock. Selbst als er im hohen Alter an Gicht erkrankte und nur noch gebückt laufen konnte, versuchte er immer noch die Brust herauszustrecken, um seine Auszeichnungen zur Schau zu stellen. Lennet Kaan verstarb 1916 im Alter von 70 Jahren.

 

 

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Aachen
Verwaltungsgebäude Katschhof
52062 Aachen
Tel. 0241 432-7211 oder -7212
Fax 0241 432-7222
E-Mail: